Springe zum Inhalt

Weltrekord „Tiefste Band der Welt“ mit PS-9 Subbässen von Fohhn

Seit knapp zwei Jahren arbeitet das Team der Filderhalle in ihrem Großen Saal mit dem Focus Modular Beschallungssystem. Die gesamte Anlage besteht aus 2 x FMl-400, 2 x FMl-100, 8 x AT-09 (Delay Empore und Nearfill) sowie 8 x XS-30 passive als Bassarray. Die passiven Komponenten werden von Fohhn DSP-Endstufen angetrieben.

Nachdem das alte PA-System der Filderhalle nicht mehr den heutigen Anforderungen und Standards entsprach, beschloss Nils Jakoby, Geschäftsführer der Filderhalle, zusammen mit seinem Team ein neues Beschallungssystem auszuschreiben. Die Beschallungsanlage sollte möglichst alle multifunktionalen Aufgaben eines modernen Kultur- und Kongresshauses erfüllen. Neben zahlreichen Sprachveranstaltungen finden in der Filderhalle auch gesellschaftliche und kulturelle Events vom klassischen Konzert bis zu Pop- und Rock-Konzerten statt. Ein weiteres Kriterium war eine möglichst unauffällige optische Integration der Anlage in den Großen Saal der Filderhalle, berichtet Jakoby. Das Focus Modular System entsprach diesen Anforderungen und Fohhn bekam den Zuschlag, so Jakoby weiter. Auf die Frage, wie denn nach knapp einem Jahr die Erfahrung mit der Beschallungsanlage ist, antwortet Jakoby: „Nach einem Jahr Betrieb konnten die üblichen Beschallungsanwendungen abgerufen werden. Die Anlage hat alle unsere Anforderungen hervorragend gemeistert und das Kundenfeedback ist durchweg positiv und begeistert. Aber auch externe Techniker von Produktionen, die bei uns zu Gast sind, nutzen gerne das Fohhn System. Dies führt zu einem schnellen Return of Invest.“ Wichtig war mir bei der Investitionsentscheidung auch die Meinung meiner Techniker, fügt Jakoby hinzu.

Stephan Wieland, Soundengineer in der Filderhalle, führt dazu aus: „Nach einjähriger Nutzung des Focus Modular Systems der Firma Fohhn bin ich nach wie vor begeistert vom Mehrwert dieser Investition. Besonders die Möglichkeit der Beamsteering Technologie erwies sich als ungemein nützlich. So ist es beispielsweise möglich schallreflektierende Bereiche wie Vorbauten oder Geländer auszusparen, um dadurch entstehende unnötige Raumanregungen zu minimieren. Dies bewirkt eine deutliche Verbesserung der Sprachverständlichkeit und suggeriert einen trockenen, angenehmen Klang mit deutlich weniger Raumanteil. Besonders Seminar- und Kongresskunden schätzen dies sehr, da das „Zuhören“ weniger anstrengt und somit die Aufnahmefähigkeit gesteigert wird. Dies trägt sehr zur Qualität unserer Veranstaltungen, sowie zur Zufriedenheit unserer Kunden bei. In Verbindung mit dem dazugehörigen Bass-Array ergibt sich ein ausgewogenes, homogenes Klangbild und trotz des dezenten und unaufdringlichen Erscheinungsbildes, besitzt das System enorme Leistungsreserven, die allen Anwendungen in unserem Haus gerecht werden. Zudem ist das System flexibel aufgebaut und problemlos erweiterbar. Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt für mich ist das Verhältnis zum Hersteller selbst. Regional, sehr gute Erreichbarkeit und herausragender Support in jedem Bereich. Kurzum: Ich bin mehr als zufrieden und kann die Focus Modular Systeme von Fohhn nur empfehlen.“

Die flexible Erweiterbarkeit der Anlage konnte kürzlich beim „Guitars United Festival“ in der Filderhalle unter Beweis gestellt werden. Die Band „Way to Bodhi“ stellte auf dem Festival den Weltrekord als tiefste Band der Welt auf. „Way to Bodhi“ hat mit einer speziell entwickelten Bassgitarre eine Tiefenfrequenz von 15,22 Hz erreicht. Damit die tiefen Frequenzen hörbar/spürbar werden konnten, supportete uns Fohhn durch zwei zusätzliche aktive PS-9 Subbässe (21“ Langhub-Chassis, elektronisch kontrolliert).

Andreas Vockrodt, Veranstalter des Festivals war beeindruckt vom ultratiefen und ausgewogenen Sound der Anlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.