Springe zum Inhalt

Green Meeting und hybride Kongresse – zwei Trends laufen in der Filderhalle zusammen

Das Trendthema „Green Meetings“ bekommt durch die zunehmende Realisierung von hybriden Kongressen eine neue Dynamik: Neben der Einsparung von Papier (Einladungen, Agenden, Abstimmungen etc.) ist es vor allem die Ressourcenschonung durch den Wegfall der An- und Abreise zum Veranstaltungsort. Das Tagungs- und Kongresszentrum Filderhalle in der Messestadt Leinfelden-Echterdingen hat hierfür zukunftsweisende Angebote im Portfolio.

Die Filderhalle verfügt über eine 10 GB Glasfaser-Internetanbindung und eine eigene Kamera- und Livestream-Technik. Zudem ist das Kongresszentrum mit einem leistungsfähigen W-LAN-System ausgestattet, in welches bis zu 2.000 Endgeräte gleichzeitig angemeldet sein können. Diese technische Ausstattung in Kombination mit einer speziellen App (application software) für mobile Endgeräte, ermöglicht die Realisierung von hybriden Kongressen „aus einer Hand“. Die Kunden sparen daher nicht nur Kosten, sondern zudem den Abstimmungsaufwand, welcher bei der Koordination von verschiedenen Technikdienstleistern nötig wäre.

Für Nils Jakoby, Geschäftsführer der Filderhalle, ist die Investition in die Technologie für hybride Kongresse ein weiterer Baustein in seiner Nachhaltigkeitsstrategie: „Die Green-Globe-Zertifizierung der Filderhalle ist die Basis und der ideelle Ausgangspunkt, von dem aus wir zusätzliche innovative Dienstleistungsangebote für unsere Kunden entwickeln. Jedoch haben die meisten Veranstalter erst wenig Erfahrungen mit den heutigen technologischen Möglichkeiten und somit einen entsprechend hohen Beratungsbedarf. Aus diesem Grund haben wir einen Erklärfilm produziert, der unter Hybride Kongresse zu sehen ist.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial