Springe zum Inhalt

Misswahlen, Tagungen und zwischendrin Landespolitik

Der Betrieb geht unverändert weiter

Nachdem der Rohbau fertiggestellt ist und die ersten Holzbalken montiert sind, machen sich die Zimmermannsleute an den Ausbau des Holzdachs. Zwischen Bauarbeitern und Zimmerleuten, waren in den vergangenen Wochen aber auch immer wieder Menschen zu sehen, die so gar nicht in das Handwerkermetier zu passen schienen. Dies ist die besondere Herausforderung für das Filderhallenteam, denn der Betrieb auf dem Tagungs- und Kongressgelände geht trotz Baubetrieb reibungslos weiter.

Prächtig, elegant und mit vielen Kurven präsentierten sich die 22 Teilnehmerinnen bei der Premiere zur „Miss Happy Curvy 2018“. Dem Trend der immer dünner werdenden Models wollen die Organisatoren entschieden entgegentreten. Laut ihrem Motto sind „Kurven schön und sexy“. Nach der Ouvertüre in schwarzem Oberteil und klassischer blauer Jeans präsentierten die Teilnehmerinnen ab Größe 42 die Kollektionen der Designerinnen und Designer für große Größen. Für die Agenturchefin und Mitveranstalterin Elfi Ochs aus Stuttgart stand dabei ein Merkmal ganz oben auf ihrer Emotionalsskala: „Es herrscht hier kein Zickenalarm, alle Models verstehen sich prächtig und die Stimmung hinter dem Vorhang ist wahnsinnig herzlich“.

Fast 300 Delegierte, zahlreiche Besucher und über 50 Pressevertreter nahmen am Landesdelegiertenkongress von Bündnis90/Die Grüne teil. Dabei stand in den zahlreichen Reden und Vorträgen nicht nur die Haltung der Grünen in der Europapolitik im Fokus. Auch die Zusammenarbeit mit dem Regierungspartner wurde diskutiert. Für das Team der Filderhalle war die Herausforderung in mehrfacher Hinsicht anspruchsvoll. So musste das Technikteam um Stephan Wieland für die vielen Medienvertreter nicht nur die Arbeitsplätze unter Strom setzen, sondern auch gewährleisten, dass der Livestream des Parteitages reibungslos funktionierte. Das Gastroteam mit seinem Küchenchef Alexander Michel kreierte mehrere Gerichte und sorgte auch im Foyer für eine schnelle und reibungslose Bewirtung der Gäste.

Dazwischen gibt es nahezu täglich Kongresse oder kleinere Veranstaltungen, die in den Filderhallenräumlichkeiten stattfinden, geplant und durchgeführt werden. Dennoch werden die Baumaßnahmen im gesetzten Zeitrahmen durchgeführt: Die ersten über zwanzig Meter langen Holzbalken sind gesetzt und fest verankert. Aktuell machen sich die Spezialisten des Holzbauers an das architektonisch äußerst anspruchsvolle Dach. Nahezu an jeder Ecke der Baustelle wird gehämmert, gebohrt oder geschraubt – aber eben auch getagt, konferiert und gefeiert. (mac)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial