Springe zum Inhalt

Hinter den Kulissen – Die Geschäftsführung

Der Kopf, das Herz, der Mann hinter den großen Schritten, die die Filderhalle seit 2009 zu dem gemacht haben, was sie heute ist: Nils Jakoby, Geschäftsführer der Filderhalle, hält das Team zusammen und das Business am Laufen. Er legt aber auch großen Wert auf sein Team und weiß dass der Erfolg der Filderhalle echtes Teamwork ist.

 

In den Gesprächen mit den verschiedenen Abteilungen der Filderhalle wurde immer wieder deutlich, wie außergewöhnlich kollegial die Teamstruktur hinter den Kulissen ist. Das Arbeitsklima, das von gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist, trägt dazu bei, dass sich alle Mitarbeiter hier wohl fühlen. Das wiederum ist dem guten Führungsstil von Nils Jakoby zu verdanken. „Mir ist es wichtig, meinem Team die Wertschätzung entgegen zu bringen, die es verdient. Schließlich macht hier jeder einen guten Job, das sollte auch anerkannt und erwähnt werden.“ beschreibt Jakoby die Dynamik im Team. Dabei nimmt er seinen Job und den aller Mitarbeiter zwar sehr ernst, legt aber auch Wert darauf, Freude an der Arbeit zu haben. Und hier wird insbesondere die Motivation groß geschrieben: „Ich versuche meinem Team die Rahmenbedingungen großzügig ab zu stecken, jedem einzelnen Mitarbeiter aber innerhalb dieser Rahmenbedingungen seine Freiheiten zu lassen, sodass dieser sich frei bewegen und eigene Ideen entwickeln kann.“

 

Diese Freiheit war und ist es auch, die Jakoby seit so vielen Jahren an die Filderhalle bindet. „Die Möglichkeit, hier selber viel zu bewegen, hat sicher einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich seit so vielen Jahren jeden Morgen gerne zur Arbeit gehe: die Umsetzung der Eigengastronomie, der Anbau der mit großen Schritten voran geht. Doch auch die Arbeit mit einem so hochmotivierten Team, das hinter dem Konzept der Filderhalle steht und den Weg gemeinsam mit mir so aktiv und voller Elan geht, bringen viel Freude in den Alltag.“

 

Die Filderhalle wurde von Jahr zu Jahr mehr zum Herzensprojekt von Nils Jakoby. Wahrscheinlich hätte er sich das in dem Maße auch nicht träumen lassen, als er die Geschicke der Veranstaltungslocation 2009 übernahm. Doch mit der Halle und ihrem Angebot ist auch Jakoby gewachsen. So neu dieses Wachstum nach außen auch scheinen mag, ist es für den Geschäftsführer doch ein langer Weg gewesen. „Bereits als ich in der Filderhalle anfing stand die Idee im Raum, die Halle zu vergrößern. Kongresse haben sich verändert und damit änderten sich auch die Anforderungen an Locations. Wir benötigen heute für große Kongresse viel mehr Breakout-Räumlichkeiten, sodass sich die Teilnehmer in kleineren Gruppen zusammensetzen können. Somit entstand die Idee für den Anbau letztendlich schon vor acht Jahren. Der Weg von der Idee zur Genehmigung für den Anbau war ein harter Kampf. Es hat sechs Jahre gedauert, bis der Anbau abgesegnet wurde und wir mit dem Bau beginnen konnten.“

Langwierige Bauvorhaben halten Jakoby jedoch nicht davon ab, sich in Leinfelden verankert zu fühlen: „Die Filderhalle soll nicht nur ein Ort sein, in dem man Kongresse durchführen kann, sondern gleichzeitig auch ein vielseitiges Angebot an kulturellen Veranstaltungen bieten und gesellschaftlichen Anlässen und privaten Veranstaltungen einen adäquaten Rahmen geben. Durch die Wertschätzung die ich von der Kommune erhalte, habe ich hier die Freiheit die Ideen umzusetzen, die im Laufe der Zeit entstehen. Das weiß ich sehr zu schätzen und macht für mich den Arbeitsplatz so attraktiv und interessant.“

 

Mutige Schritte und Investitionen sind dabei unumgänglich für die Weiterentwicklung und den Erfolg einer so großen Location, sagt Jakoby. “Von meiner Perspektive aus gesehen ist die Bereitschaft zur Investition ausschlaggebend dafür, dass ich das Angebot immer attraktiver und die Räumlichkeiten immer interessanter für unsere Kunden gestalten kann.“ Stillstand scheint für keinen „Filderhallerer“ eine Option zu sein.

 

Und der Erfolg und das positive Feedback der Kunden geben dem motivierten Geschäftsführer und seinem mutigen Konzept recht. Mit der Aufnahme eines hervorragenden eigenen gastronomischen Angebots und der räumlichen Erweiterung trifft er den Nerv der Zeit. Als Full-Service-Partner kann das Team der Filderhalle seinen Kunden heute alles aus einer Hand bieten. Insbesondere bei Großveranstaltungen wie Tagungen und Kongressen ist die Koordination aller beteiligten Partner nicht immer einfach. Umso dankbarer wird das umfassende Angebot der Filderhalle angenommen. Durch Investitionen in Technik und Equipment ist die Filderhalle auch für die Zukunft der Kongresse, hybriden Events und sowohl privaten als auch betrieblichen Veranstaltung bestens gewappnet.

 

Dieser Zaubertrank aus offener Kommunikation, Respekt, starkem Zusammenhalt, einem Gefühl von Heimat und gleichzeitig einer guten Portion Freiheit ist es, der dafür sorgt, dass sich das erfolgreiche Team aus Nils Jakoby und der Filderhalle so schnell nicht trennen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial